Bestimmungen

Allgemeine Bestimmungen Alm Fliegenrevier (A2+A3):

  • Fischereisaison: 1.3. -31.12.
  • Der Ausfang beträgt 3 Fische pro Tag, Ist das Tageslimit von 3 Fischen erreicht, ist das Fischen unverzüglich einzustellen
  • Maßige Fische, die mit Fliegenrute und Schonhaken gefangen wurden, dürfen zurückgesetzt werden
  • Jeder Fischer hat sofort nach dem Fang den Fisch in das dafür vorgesehene Fangverzeichnis mit Kugelschreiber einzutragen
  • Das Fischen ist in der Zeit von Sonnenaufgang bis zum Einbruch der Dunkelheit erlaubt
  • Setzkescher sind verboten
  • Zentimetermaß, Hakenlöser, Kugelschreiber und Fischtöter sind griffbereit mitzuführen. Die Verwendung eines Keschers zum Anlanden der Fische wird empfohlen
  • Den Anordnungen der Aufsichtsorgane ist Folge zu leisten
  • Der Nachkauf von Tageskarten ist nicht gestattet. Diese sind ausgefüllt an den Ausgabestellen oder im Vereinsheim abzugeben – zusätzliche Briefkästen sind im Revierplan ersichtlich.

Besondere Bestimmungen Alm Fliegenrevier (A2+A3):

Wir erlauben ausschließlich das “klassische” Fliegenfischen mit Trocken-, Nassfliege und Nymphe. Bitte wählen Sie das Gewicht einer Nymphe so, dass sie nicht einem Senkblei entspricht. Die Abstimmung von Rute, Schnur und Fliege muss einen klassischen Wurf ermöglichen. Überbebleite Fliegen, die nur ein Schlenzen des Köders in das Wasser ermöglichen sind untersagt.

  • Es darf mit 1 Fliegenrute, mit einer Fliegenschnur und maximal 2 künstlichen Fliegen am Vorfach gefischt werden
  • Die maximale erlaubte Hakengröße ist “10”, der Haken darf nicht mit festen Materialien verlängert werden.
  • Am Haken darf kein Widerhaken sein, oder dieser muß mit einer Zange angedrückt werden
  • Eierfliegen (Glo Bugs) und Brotfliegen sind nicht erlaubt
  • Czech Nymphing und alle ähnlichen Methoden sind ebenso wenig erlaubt wie Tirolerhölzl, Wasserkugeln und deren Abarten
  • Regenbogenforellen und Bachforellen dürfen mit einer Länge über 50cm nicht entnommen werden
  • Im Teilrevier A3 ist wegen der Laichschonung vom 1.3. bis 31.5. das Durchwaten des Flusses nicht erlaubt. Es darf nur vom Ufer aus gefischt werden

Brittelmaße und Schonzeiten Alm Fliegenrevier (Auswahl):

Schonzeiten und Brittelmaß des Landes Salzburg sind die Mindestvorgabe. Der FVH als Bewirtschaftet kann diese jedoch verstärken!

FISCHARTABKÜRZUNGBRITTELMASSSCHONZEIT
RegenbogenforelleRF28 cm (bis 50 cm)
BachforelleBF28 cm (bis 50 cm)1.10-28.2.
SeeforelleSF50 cm1.10.-31.12
SaiblingSA28 cm16.10.-31.12
KarpfenKA35 cm
HechtHE50 cm1.2.-30.4.
ZanderZA50 cm16.3.-31.5.
Äschekeine Entnahme
Huchenkeine Entnahme